dmsj – Deutsche Mini & Pocket Bike Meisterschaft, 2. Veranstaltung

Am Samstagvormittag (14.05dmsj-news.2016) starteten die Fahrer der dmsj – Deutschen Mini Bike Meisterschaft bei wechselhaften, aber trockenen Wetterbedingungen auf dem 1,202 Meter langen Kurs, im tschechischen Cheb, in das dritte und vierte Rennen der Saison. Für die Piloten der dmsj – Deutschen Pocket Bike Meisterschaft stand auf dem 0,804 Meter langen Teilabschnitt der Strecke die erste Veranstaltung der Saison an.

Im Rennen um den Titel „dmsj – Deutscher Pocket Bike Meister 2016“ gewann Marlon Gregur die ersten beiden Läufe für sich. Im Bereich Mini Bike holte sich Freddie Heinrich, aufgrund eines Doppelsieges, maximale Punkte in der Nachwuchsklasse. In der Einsteigerklasse erreichte Lennox Lehrmann ebenfalls aufgrund eines Doppelsieges 50 Punkte.

Besonders bemerkenswert war vor allem die Leistung von Freddie Heinrich, der sich in beiden Rennen der Nachwuchsklasse (Mini Bike) den Sieg erkämpfte. Noch in der ersten Runde konnte sich Heinrich an die Spitze des Feldes setzen und führte dieses spannende 13 Runden bis zur Ziellinie an. Im ersten Rennen sicherten sich Till Benedikt Belczykowski den zweiten Platz und Florian Weiß den dritten Platz. Im zweiten Lauf übernahm Heinrich in der dritten Runde die Führung, welche er bis ins Ziel verteidigen konnte. Wie auch im Lauf davor fuhren Belczykowski als Zweiter und Weiß als Dritter über die Ziellinie.

Dank des Doppelsieges übernimmt Freddie Heinrich auch die Führung in der Gesamtwertung. Till Benedikt Belczykowski belegte mit 80 Punkten den zweiten Rang vor Florian Weiß auf dessen Konto nun 64 Punkte stehen.