Meine dmsj | Presse  | @

Dare to be Different Girls Day auf dem Nürburgring ein voller Erfolg

https://gallery.mailchimp.com/6a60f75344693256f67a8732c/images/056033f6-1e56-450f-9008-4ee7c68bd02d.jpg

Das Thema Frauen im Motorsport erlebte in diesem Jahr auf vielfältige Weise einen neuen Schub. Auch Dare to be Different konnte am vergangenen Wochenende auf dem Nürburgring erneut junge Mädchen und Frauen für die vermeintliche Männerdomäne begeistern. Mit einem zweitägigen Girls Day zeigte die Organisation weit mehr auf als ausschließlich den Platz im Cockpit, sondern gab vielen Mädchen zwischen 8 und 18 Jahren auf spielerische Weise einen Einblick in Berufswelt Motorsport. Zudem sorgten Boxenführungen beim ADAC GT Masters und Gespräche mit Carrie Schreiner, Indy Dontje und Fabian Vettel für einen weiteren Blick auf das Leben an der Rennstrecke. Ein erfolgreiches Wochenende, und so kann das nächste Event auf der Kartbahn Walldorf im Vorfeld des DTM-Finales in Hockenheim bereits bestätigt werden.

https://gallery.mailchimp.com/6a60f75344693256f67a8732c/images/9ad2f598-aa74-4cca-a99a-111974cd4791.jpg  https://gallery.mailchimp.com/6a60f75344693256f67a8732c/images/aeebdf43-3e2b-436f-97e2-595451f2d689.jpg

https://gallery.mailchimp.com/6a60f75344693256f67a8732c/images/629b9ad6-0e8d-4844-ae97-596687702905.jpg  https://gallery.mailchimp.com/6a60f75344693256f67a8732c/images/53afda15-9f68-4a6f-a756-d2e0fb788e7b.jpg

Sich trauen anders zu sein, das ist die Devise von Dare to be Different, gegründet von Susie Wolff, der ehemaligen DTM- und Formel-1-Testfahrerin und heutigen Teamchefin des Formel-E-Teams Venturi. Auch sie startete im Kart und ist einen nicht üblichen Weg als Frau gegangen. Dieser war nicht immer leicht, aber sie beweist täglich, Veränderung ist möglich. Mit dem Girls Day am vergangenen Wochenende auf dem Nürburgring hat Dare to be Different Frauen und junge Mädchen ebenfalls ermutigt, einen eigenen Weg zu gehen und sie für den Motorsport begeistert.

So konnten die Teilnehmerinnen unter anderem bei einer Media Challenge in die Rolle einer Journalistin schlüpfen und die Damen-Vize-Meisterin im Motocross, Kim Irmgartz, interviewen. Des Weiteren bauten die Mädchen zusammen mit Sarah Jakobetz, einer Performance Ingenieurin von HWA, die aktuell in der DTM im Einsatz ist, ein Solarfahrzeug, lernten Neues über Ernährung und Sport und testeten ihr Geschick an einem Rennsimulator der Nürburgring eSports Lounge. Danach ging es auf die Kartbahn mit Achim Beule, wo sich durchaus Talente bewiesen.

Der Girls Day auf dem Nürburgring ist möglich durch eine äußerst gute Zusammenarbeit mit dem den genannten Partnern, sowie den DMSB, dem dmsj, FIA Women in Motorsport und dem ADAC. So konnten die zukünftigen Talente im Motorsport mit Indy Dontje und Fabian Vettel von Mann-Filter Team HTP und HCB-Rutronik Racing sprechen, darunter Carrie Schreiner, die einzige weibliche Pilotin im ADAC GT Masters.

Nächste Station: Hockenheim
Die Mädchen und jungen Frauen verließen den Nürburgring mit vielen neuen Anregungen für ihr späteres Berufsleben. Ein Erfolg für das gesamte Team, und so kann bereits das nächste und für dieses Jahr vorerst letzte Event von Dare to be Different in Deutschland bestätigt werden. Am 3. und 4. Oktober heißt es wieder Eintauchen in die Welt des Motorsports auf der Kartbahn Walldorf im Vorfeld des DTM-Finales in Hockenheim. Die Teilnahme ist für die Mädchen erneut kostenfrei. Außerdem erhält jede der Teilnehmerinnen ein Wochenendticket für das Finale der DTM am Hockenheimring  sowie ein Andenken an den D2BD Girls Day. Die Registrierung wird in Kürze geöffnet. Interessenten können sich bereits jetzt bei Organisationsleiterin Claudia Maur melden.

Die Mädchen werden nach dem Event selbstbewusst, energiegeladen und motiviert sein, und dazu ermutigt, die Erkenntnisse und Fähigkeiten, die sie gemeinsam mit den anderen Teilnehmerinnen gelernt haben, an andere weiterzugeben.