Bahnsport

Beim Bahnsport werden vom Start bis ins Ziel die fast immer einzylindrigen, mit Methanol betriebenen Maschinen in Schräglage und mit seitlich versetztem Hinterrad über die verschiedenen Oval-Strecken getrieben – ohne Bremse. Es gewinnt der Schnellste.

Bahnsport wird in drei verschiedenen Disziplinen ausgetragen: Als klassisches Speedway auf der 400-Meter-Kurzstrecke, als Langbahn-Wettbewerb auf 1.000-Meter-Kursen und als Eisspeedway-Rennen. Je nach Disziplin und Streckenlänge starten zwischen vier und acht Fahrer in die durchweg sehr kurzen Rennläufe. Der Nachwuchs ist ab sechs Jahren auf 50ccm Motorrädern unterwegs.


Ansprechpartner:

René Schäfer
Vorstand Motorradsport

Oderstraße 5, 63667 Nidda
Telefon (mobil): 0172 / 3534445
Telefon (geschäftlich): 06187 / 9526240
E-Mail: rene.schaefer@dmsj.org

Jonathan Ziegler
Fachberater Bahnsport

Unterdorfstrasse 6
77963 Schwanau
Telefon (mobil): 0176 / 84311438
E-Mail: jonathan.ziegler@dmsj.org

„Die dmsj ist meines Erachtens ein sehr wichtiger Bestandteil des DMSB und darüber hinaus ein wesentlicher Baustein für die Zukunft des Motorsports. Neben der Ausrichtung der deutschen Schülermeisterschaften erfahren die jungen Talente aufgrund des dmsj Engagements unter anderem auch eine sehr gute Betreuung bei Jugendwelt- und Europameisterschaften. Dies ist zwingend erforderlich, um die Chance zu wahren, künftig im Vergleich mit den anderen Nationen wieder auf Augenhöhe konkurrieren zu können.“