Zum Auftakt in der dmsj – Deutschen Mini & Pocket Bike Meisterschaft gab es einen Überraschungssieger

In der Nachwuchsklasse NSF 100  waren Kevin Orgis und Filip Salac in Templin erfolgreich. In der Einsteigerklasse NSF 100 führt Aufsteiger Paul Fröde die Meisterschaft an.

Pocket Bike
Die dmsj – Deutsche Mini & Pocket Bike Meisterschaft ist am ersten Mai Wochenende in die neue Saison gestartet. In Templin fand die erste Veranstaltung statt. Traditionell werden auch in diesem Jahr auf zehn verschiedenen Strecken jeweils zwei Rennen in drei verschiedenen Kategorien ausgetragen: in der Viertakt-Nachwuchsklasse, der Viertakt-Einsteigerklasse und der Zweitakt-Einsteigerklasse.

1.Rennen Einsteiger NSF 100
1.Platz: Ondrej Vostatek (CZ)
2.Platz: Paul Fröde
3.Platz: Jan-Ole Jähnig

2.Rennen Einsteiger NSF 100
1.Platz:Paul Fröde
2.Platz: Noel Cosic
3.Platz: Joshua Bauer

1.Rennen Einsteiger NSR 50
1.Platz: Micky Winkler
2.Platz: Elias Celik
3.Platz: Tristan Walch (AUT)

2.Rennen Einsteiger NSR 50
1.Platz: Lucas Schaba
2.Platz: Micky Winkler
3.Platz: Elias Celik

1.Rennen Nachwuchs NSF 100
1.Platz: Kevin Orgis
2.Platz: Tim Georgi
3.Platz: Dennis- Norik Stelzer

2.Rennen Nachwuchs NSF 100
1.Platz: Filip Salec (CZ)
2.Platz: Tim Georgi
3.Platz: Dennis- Norik Stelzer

1.Rennen Pocket Bike
1.Platz: Kenny Koskinen ( FIN)
2.Platz: Marvin Siebdrath
3.Platz: Justin Hänse

2.Rennen Pocket Bike
1.Platz: Kenny Koskinen ( FIN)
2.Platz: Marvin Siebdrath
3.Platz: Justin Hänse