Kartslalom-Anlage im Sportcamp Inzell eröffnet

Das Spektrum der Sportarten im BLSV-Sportcamp Inzell ist jetzt noch breiter: Am Donnerstag wurde auf dem Gelände die neue Kartslalom-Anlage offiziell eröffnet.

Kart Slalom
Prominenter Ehrengast bei der Eröffnung war Martin Tomczyk. Tomczyk hat seine Karriere vor rund 20 Jahren im Kartslalom begonnen und wurde in dieser Disziplin 1994 auch Deutscher Meister. „Ich war jedes Wochenende auf einem anderen Parkplatz in Südbayern unterwegs“, erzählte er von seinen Kartslalom-Zeiten. Von der neuen Kartslalom-Anlage in Inzell zeigte sich der gebürtige Rosenheimer beeindruckt. Sie sei hervorragend in das Gesamtkonzept des Sportcamps integriert.

BLSV-Präsident Günther Lommer sprach in seinen Ausführungen von einem „besonderen Tag für unser Sportcamp Inzell“ und konnte neben Martin Tomczyk viele weitere Ehrengäste begrüßen, darunter ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk, den Vorsitzenden des ADAC Nordbayern, Herbert Behlert, den Sportleiter des ADAC Südbayern, Fritz Schadeck, den Sportsekretär des ADAC Südbayern, Robert Stadler, den Präsident des Bayerischen Motorsportverbandes und ehemaligen dmsj-Vorstands-vorsitzenden, Ulli Nowak, den Inzeller Bürgermeister Martin Hobmaier und die Traunsteiner Sportkreisvorsitzende Claudia Daxenberger.

Der ADAC hat das Equipment für die neue Kartslalom-Anlage mit 12.000 Euro gefördert, der Bau der Anlage wurde vom Freistaat Bayern finanziell unterstützt. Für den Sport auf der Anlage stehen zwei Karts zur Verfügung. Sie können nicht nur bei Kartslalom-Trainingslagern genutzt werden, sondern auch im Rahmen von Schnupperkursen.

Text und Bild: BLSV