Junge Talente mit Opel bei den 24 Stunden Nürburgring

Opel Motorsport weitet die Aktivitäten in der Nachwuchsförderung auf den Rundstrecken-Bereich aus. Parallel zum Rallye-Engagement im ADAC Opel Rallye Cup sowie dem neuen ADAC Opel Rallye Junior Team 2014 kooperiert die Marke mit dem Blitz künftig mit der dmsj (deutsche motor sport jugend), der Nachwuchs-Organisation des DMSB (Deutscher Motor Sport Bund), dem Dachverband für Motorsport.

Die Kooperation sieht in erster Linie einen klassenbedingten Fahrzeugwechsel für das bereits existierende dmsj Youngster-Racing-Team 2014 vor. Die vier Ende 2012 in einer Fahrersichtung gekürten dmsj Youngster im Alter zwischen 18 und 20 Jahren starten in der kommenden Saison auf einem rund 300 PS starken Opel Astra OPC Cup. Vorgesehen sind drei Testrennen in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, bevor vom 19. bis 22. Juni 2014 mit den berühmten 24 Stunden Nürburgring eines der bedeutendsten Langstreckenrennen der Welt auf der wohl schönsten und schwierigsten Rennstrecke der Welt ruft.

Die vier dmsj Youngster 2014 heißen Dominik Busch, Robin Strycek, Sandro Marsani und Christoph Wohlfart. Alle wurden in der abgelaufenen Saison mit Einsätzen in der RCN (Rundstrecken Challenge Nürburgring) von dmsj Fachberater Christopher Bartz (Motorsport Akademie) auf die Starts in der VLN vorbereitet. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der dmsj“, sagt Opel Motorsport Direktor Jörg Schrott. „Junge Motorsport-Talente, Nordschleife und Opel – das passt gut zusammen!“

Text: Marcus Lacroix