Doppelsieger in allen Klassen der dmsj – Deutschen Mini Bike Meisterschaft

Auf der Kartbahn in Wittgenborn fand am Wochenende die siebte Veranstaltung der dmsj - Deutschen Mini Bike Meisterschaft statt. In der dmsj - Deutschen Pocket Bike Meisterschaft trafen die Konkurrenten auf der 1.038 Meter langen Kartbahn zum fünften Mal aufeinander.

In der Nachwuchsklasse ist Filip Salac auf Titelkurs. Der Tscheche gewann in Wittgenborn erneut überlegen und ist seit nunmehr fünf Veranstaltungen ungeschlagen. Der Berliner Tim Georgi und der Finne Peetu Paavilainen kamen hinter Salac ins Ziel. Der Skandinavier hatte zunächst weit vor Georgi gelegen, doch der Berliner kämpfte sich hartnäckig an ihn heran und siegte im anschließenden Zweikampf. Im zweiten Tagesrennen sah Kevin Orgis die Zielflagge als Zweiter hinter Salac. Paavilainen wurde erneut Dritter. Georgi, der diesmal keine Chance zum Überholen hatte, folgte auf dem vierten Platz.

In der Einsteigerklasse baute Ondrej Vostatek aus Tschechien die Führung mit einem Doppelsieg weiter aus. Marvin Siebdrath baute seine Führung in der dmsj - Deutschen Pocket Bike Meisterschaft ebenfalls mit einem Doppelsieg weiter aus. Der Neunjährige gewann den ersten Lauf vor Justin Hänse und Noah Paricio-Rahe. Im zweiten Lauf fuhr überraschend Luca Göttlicher hinter Siebdrath ins Ziel, Justin Hänse wurde Dritter.

Mini Bike
13. Rennen Nachwuchs NSF 100
1. Platz: Filip Salec (CZ)
2. Platz: Tim Georgi
3. Platz: Peetu Paavilainen ( FIN)

14. Rennen Nachwuchs NSF 100
1. Platz: Filip Salec (CZ)
2. Platz: Kevin Orgis
3. Platz: Peetu Paavilainen ( FIN)

13. Rennen Einsteiger NSF 100
1. Platz: Ondrej Vostatek (CZ)
2. Platz: Joshua Bauer
3. Platz: Noel Cosic

14. Rennen Einsteiger NSF 100
1. Platz: Ondrej Vostatek (CZ)
2. Platz: Noel Cosic
3. Platz: Joshua Bauer

9. Rennen Pocket Bike
1. Platz: Marvin Siebdrath
2. Platz: Justin Hänse
3. Platz: Noah Paricio-Rahe

10. Rennen Pocket Bike
1. Platz: Marvin Siebdrath
2. Platz: Luca Göttlicher
3. Platz: Justin Hänse