dmsj-Youngster Sascha Friedrich überzeugt bei RCN-Debüt

Für die vier Sichtungssieger des dmsj-Youngster-Racing-Teams 2012/2013 wurde es beim zweiten Lauf zur RCN Rundstrecken-Challenge Nürburgring ernst: Mit Sascha Friedrich aus Essen griff erstmals einer der hoffnungsvollen Nachwuchsfahrer ins Lenkrad bei einer richtigen Rennveranstaltung. Zusammen mit dem dmsj-Leistungssport-Beauftragten Christopher Bartz wechselte sich der 18jährige am Steuer des Honda Civic vom Team FahrWerk ab. Bei den Dieselfahrzeugen feierte das Duo einen Klassensieg und konnte auch im Gesamtklassement etliche stärkere Fahrzeuge hinter sich lassen.

Youngster-Racing-Team„Wow, war das klasse! Ich hätte noch stundenlang weiterfahren können“, sagte ein freudestrahlender Sascha Friedrich nach dem etwas abrupten Rennende. Denn aufgrund des immer dichter werdenden Nebels musste die auf 15 Runden angesetzte Veranstaltung zwei Umläufe vor Schluss abgebrochen werden. Während des Rennverlaufes hatte es bereits partiell Regenschauer und Nebelschwaden gegeben. Das Duo Friedrich/Bartz behielt dennoch immer den Durchblick und erreichte mit schnellen Rundenzeiten und ohne Kratzer das Ziel.

„Der Abbruch war korrekt. Der Nebel speziell am Ende der Döttinger Höhe war sehr dicht“, gab Friedrich zu. „Bis dahin hat es mir eine Menge Spaß gemacht. Renn-Regenreifen sind doch was anderes als Straßenreifen. Und der Honda ist einfach zu beherrschen, man merkt sehr schnell den Grenzbereich. Erstaunlich war für mich, dass ich mit unserem Diesel deutlich mehr andere überholen konnte, als ich überholt wurde.“

Zu Rennbeginn hatte Christopher Bartz am Steuer Platz genommen, Friedrich daneben. Zur Distanzhälfte wurden die Plätze getauscht. „Sascha hat einen phantastischen Job gemacht! Nachdem er das Steuer übernommen hatte, wusste ich sofort, dass ich ihm vertrauen kann“, berichtete Bartz. „Er kopierte meine Ideallinie, die gerade im Nassen etwas von der herkömmlichen abweicht. Ein ganz großes Lob muss ich auch Dunlop aussprechen: Die Regenreifen waren klasse, der Honda hatte im Nassen noch nie so viel Gripp!“

Der dritte RCN-Saisonlauf findet am Donnerstag, den 17. Mai im Rahmen der ADAC Zurich 24 Stunden auf der Nürburgring-Nordschleife statt. Dann werden sich dmsj-Youngster Marcel Hellberg (Hiddenhausen) und FahrWerk-TeamManager Ulli Neuser am Steuer des Honda Civic Diesel abwechseln.