dmsj-Pilot Marnique Appelt absolviert Pilotprojekt für „MXGP Rookies“

marnique-appelt-2Die MXGP Academy startet im November in den Niederlanden ein Pilotprojekt für junge, talentierte Motocross-Fahrer. „MXGP Rookies“ heißt das neue, internationale Projekt, das ein Ergebnis der engen Zusammenarbeit von Promoter Youthstream, FIM Europe und der KNMV (Niederländischer Motorradsport-Verband) ist. Dazu erhalten fünf junge Nachwuchspiloten – einer aus Belgien, einer aus Deutschland und drei aus den Niederlanden – ein viermonatiges Vollzeit-Training im High Performance Centre Papendal im niederländischen Arnheim. Als MX Rookie absolvieren das Pilotprojekt Marcel Conijn (NED), Raivo Dankers, (NED), Raf Meuwissen (NED), Wannes Van De Voorde (BEL) und dmsj-Pilot Marnique Appelt (GER).

Die Talente werden von verschiedenen Spezialisten wie Physiologen, Krafttrainern und Ernährungswissenschaftlern begleitet, die alle im Olympia-Stützpunkt erreichbar sind. Die Fahrer trainieren und leben unter 375 anderen Athleten aus zwölf Sportarten. Das regelmäßige Training auf den niederländischen Motocross-Strecken wird durch Winter-Praktika des KNMV in Spanien ergänzt, sodass mehrere unterschiedliche Strecken angeboten werden können.

Da noch alle MXGP Rookies im schulpflichtigen Alter sind, werden sie neben dem Motocross-Programm weiter ihre Schulausbildung fortsetzen. Dazu werden in Zusammenarbeit mit den Schulen in der Heimat und dem Lehrpersonal des Sportzentrums Papendal maßgeschneiderte Schulprogramme mit persönlichem Coaching und Online-Unterricht angeboten. Zu guter Letzt unterstützt der KNMV das Programm mit den Diensten von Coach Henry Flierhuis, der die MXGP Rookies bei der Entwicklung ihrer sozialen Fähigkeiten unterstützt. Für dmsj-Pilot Marnique Appelt ist Mario Berger, dmsj-Fachberater für Motocross, zusätzlicher Ansprechpartner.