250 ccm FIM Long Track Youth World Cup – Niels Oliver Wessel holt sich Bronze

Es war ein Finale beim 250 ccm FIM Long Track Youth World Cup in Vechta, das es mehr als nur in sich hatte: Vorne kämpften der Däne Mads Hansen und der bis dahin ungeschlagene Franzose Gaetan Stella um Gold und Silber, dahinter fightete ein entfesselter dmsj Pilot Niels Oliver Wessel, um schließlich doch noch am Polen Igor Kopec-Sobczynski vorbeizuziehen und damit aufs Podest zu kommen.

k-fessel_2015_bahnsport_fimPech hatte dagegen der als Favorit gehandelte Lukas Fienhage: Nach drei technischen Ausfällen reichte es für Fienhage an seinem 16. Geburtstag nicht mehr in den Endlauf der fünf Punktbesten, der ungeachtet der bis dato errungenen Punkte über die Ränge eins bis fünf entschied.

Auch wenn Niels Oliver Wessel nicht die besten Starts an den Tag legte, führte ihn der Weg mit zwei Laufsiegen und zwei zweiten Plätzen ungefährdet in die Finalläufe. Mit 14 Punkten lag der 16-Jährige aus Schwarme nach den Vorläufen sogar an zweiter Stelle. Es folgten ein dritter Platz im Semifinale und schließlich der Endlauf, der das große Kämpferherz des aktuellen Deutschen Meisters in der 250er-Klasse deutlich zeigte.

Auch Fienhage begann mit zwei Laufsiegen, musste sich danach allerdings der immer wieder von neuem versagenden Technik beugen. Es dürfte eine der größten Enttäuschungen für den 16-Jährigen dmsj Piloten aus Lohne gewesen sein.

Insgesamt lobten Publikum und Fachexperten das sehr hohe Niveau der C-Junioren. Im Vorfeld zum dritten Langbahn Grand Prix sorgte der Langbahn-Nachwuchs aus sieben Nationen in 19 Läufen für recht spannende und ansprechende Rennen und bestes Rahmenprogramm zum Großereignis Weltmeisterschaft.

Ergebnis: 1. Mads Hansen, DK, 20 Punkte; 2. Gaetan Stella, F, 23; 3. Niels Oliver Wessel, D, 18; 4. Igor Kopec-Sobczynski, PL, 16; 5. Dave Meijerink, NL, 15; 6. Jack Smith, GB, 14; 7. Steven Labouyrie, F, 12; 8. Kyle Bickley, GB, 10. 9. Mika Meijer, NL; 9. 10. Lukas Fienhage, D, 8; 11. Marcin Turowski, PL, 7; 12. Darrel de Vries, D, 7; 13. Fabian Wachs, D, 7; 14. Josef Novak, CZ, 5; 15. Luke Harris, GB, 4; 16. Henry Atkins. GB, 4; 17. Callum Walker, GB, 4; 18. Enzo Dubernard, F, 3; 19. Adam Bales, GB, 2; 20. Celina Liebmann, D, 1; 21. Fabien Neid, D, 0.